Es gibt sie doch noch

Soeben habe ich die ersten Umfrageergebnisse im Radio gehört, die auch meiner Wahrnehmung entsprechen:
Jeder 3. Deutsche ist mit Merkels Flüchtlingspolitik  unzufrieden und lehnt diese ab. Dafür hat sie aber Stimmen der Grünenwähler hinzugewonnen.

Interessen des Wählers wahrnehmen für die Partei für die Politiker stehen. Wenn diese konservativ ist, dann können sie nicht grün-elitär sein. Grün-elitär bedeutet auch: am Normal- und steuerzahlenden Bürger vorbei. Diese fühlen sich nicht mehr verstanden und allein gelassen.
Also: muss denn jede Partei so verwaschen wirken, dass niemand mehr weiß wo man sich politisch zu Hause fühlen kann? Und muss ich als Wähler „grün“ sein, ob ich will oder nicht? Soll das der neue Gutmensch sein?

Advertisements

Ich freue mich über Kommentare, um zur Diskussion anzuregen oder meine Sicht über etwas zu hinterfragen. Dankeschön für eure Beteiligung in mein Blog, ich liebe es, wenn ihr euch beteiligt

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s