Berge oder Meer?

Wo erhole ich mich nun besser?

Ich kann mich schwer entscheiden, denn beide Landschaften sind auf ihre Art schön.

In den Bergen herrscht unter den Wanderern eine mehr oder weniger solidarische Gemeinschaft. Man gehört irgendwie gleich dazu, wenn man wie ein Wanderer daherkommt und auch mal das Handy im Anschlag für Landschaftsfotos hat.

20160815_144327

Wenn man erstaunte Ausrufe von sich gibt und fasziniert umherschaut.

Man grüßt sich, wie in Bayern zB mit: „Grüß Gott“ oder neuerdings: „Hallo“ und wenn man den Aufstieg endlich, manchmal ächzend geschafft hat, und den ein oder anderen überholt hat und überholt wurde, auch wenn man sich noch so sehr beeilt hat, wird man „oben“ belohnt mit einmaliger Aussicht und wahrscheinlich mit einer Vesper, wie man so sagt.

Die Anstrengung hat sich meist schon deshalb gelohnt, weil die Aussicht herrlich ist und meist erwartet einen Geselligkeit auf einer Almhütte, je nach Jahreszeit.

Oben angekommen schmeckt mir immer alles. Aber woran liegt das eigentlich?  Dabei sind es meist nur einfache, landestypische Essen. Keine Ahnung und eigentlich ist es auch egal. Es ist toll.

Am Meer genieße ich die Weite.

cropped-20160412_174430.jpg

Den Blick in die Ferne, die endlos zu sein scheint. Man kann manchmal, eben je nach Urlaubsziel, stundenlang am Meer im Sand laufen und jeden Tag sieht das Meer anders aus.

Jeden Tag „muss“ ich die Wellen fotografieren, die immer wieder andere „Launen“ zeigen. Oder die Wolken, die immer wieder andere Figuren formen. Nie erhole ich mich besser als an der See.  Ich bin hier irgendwann einfach nur so entspannt, dass ich erst einmal schlafen kann bis ich wirklich total ausgeschlafen bin. Bis dahin empfinde ich eine tiefe Entspannung. Nichts hält mich hier davon ab einfach nur nichts zu tun.. Gefühlt jedenfalls scheint das so. Keine unnötige Anstrengung, und auch keine Steigungen. Nichts scheint so wichtig wie nichts zu tun.

Es liegt vielleicht am Urlaubstyp.

Ich bin in meiner Freizeit ein ziemlich aktiver Mensch und gerne  sportlich. Aber an der See bin ich ausgelastet, eben nur mit Joggen oder stundenlangem Barfußgehen im Sand. Mehr nicht, einfach weil mir das dort reicht. Ja das hat was!

Advertisements

Ich freue mich über Kommentare, um zur Diskussion anzuregen oder meine Sicht über etwas zu hinterfragen. Dankeschön für eure Beteiligung in mein Blog, ich liebe es, wenn ihr euch beteiligt

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s